Studierenden- und Doktorandenforum: Thomas Mann und die Wissenschaft

16.11.2013

2-tägige Veranstaltung (Samstag, 16. und Sonntag, 17. November)


3. Studierenden- und Doktorandenforum an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: Thomas Mann und die Wissenschaft

Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf (Samstag) und Dekanat der Philosophischen Fakultät (Sonntag). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei. 

Von der Beschreibung des Typhus beim Tode Hanno Buddenbrooks, über die großen wissenschaftlichen Ausführungen im Zauberberg, Goethes Leidenschaft für die Naturwissenschaft in Lotte in Weimar bis hin zur Zugfahrt nach Lissabon mit Professor Kuckuck im Felix Krull zieht sich Wissenschaft wie ein roter Faden durch das Gesamtwerk Thomas Manns. Hans Castorps Nachdenken über seine Liebe zu Madame Chauchat gipfelt in Spekulationen über Fieberkurve, Körperreaktion und Eiweißhaushalt. Adrian Leverkühn im Doktor Faustus unternimmt – fiktiv oder tatsächlich – eine Tiefseefahrt zu den Urgeschöpfen der Welt. Felix Krull schließlich entdeckt durch die weltgeschichtlichen und kosmologischen Ausführungen des Paläontologen Kuckuck seine Lebensphilosophie der "Allsympathie".

Das 3. Studierenden- und Doktorandenforum der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf geht 2013 der Bedeutung der Wissenschaft in Werk und Leben Thomas Manns in Form von Vorträgen und anschließenden Diskussionsrunden nach. 

Das Programm finden Sie hier. Besuchen Sie auch unsere Rubrik Forum