Hans K. Matussek: 1912 - das große literarische Jahr

11.12.2012

Moderation: Dr. Heike Spies


*** Vor hundert Jahren: 1912 - das große literarische Jahr ***

Dienstag, 11.12.2012, Beginn: 18.15 Uhr, Goethe-Museum Düsseldorf. Der Eintritt kostet 5,- Euro, ermäßigt für Studierende und Schüler 3,- Euro, die Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Für Mitglieder unserer Gesellschaft ist der Eintritt frei.

Der Buchhändler, Antiquar und Verleger, Hans K. Matussek, widmet sich in seinem Vortrag dem Jahre 1912 aus literarischer Sicht und stellt einige herausragende Ereignisse auf dem Buchmarkt dar, die bis heute nachwirken. Unter anderem geht es um die Gründung der heutigen Deutschen Nationalbibliothek durch den Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu  Leipzig oder um die Begründung der Insel-Bücherei. Auch um einzelne literarische Werke soll es gehen: Thomas Manns Jahrhundertnovelle Der Tod in Venedig wird ebenso Thema sein, wie Gottfried Benns Gedichtsammlung Morgue und andere Gedichte und Franz Kafkas erstes Buch Betrachtung.

Hans K. Matussek absolvierte seine Ausbildung zum Buchhändler und Antiquar in Duisburg. Seit 1961 ist er selbstständiger Antiquar auf dem Gebiet "Deutsche Literatur seit 1890", mit dem Schwerpunkt "Thomas Mann" seit 1975. Seitdem erscheint jedes Jahr ein Thomas-Mann-Katalog.

Von 1968 bis 1982 war er Herausgeber von „lobbi – Junge deutschsprachige Literatur“ für das Goethe-Institut. Auch als Verleger ist Hans K. Matussek tätig:

1988: Georges Motschan, Thomas Mann – von nahem erlebt (Thomas Manns Goethereise 1949) 

1990: Thomas Mann, Der Tod in Venedig. Mit 21 Pinselzeichnungen von Helmut Werres (Auflage 330 Ex.)

1996: Thomas Mann, Das Eisenbahnunglück. Mit. Orig.-Radierungen von Rolf Escher (Auflage: 50 Ex., nummeriert und von Rolf Escher signiert)