Studierenden- und Doktorandenforum

Am 27. und 28. Mai 2011 fand an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf das erste Studierenden- und Doktorandenforum der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf statt. In dreizehn Vorträgen wurde das Thema der Tagung, "Thomas Mann ein Langweiler?", unter den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet und diskutiert.

Das breite Themenspektrum reichte von "Darstellung von Gewalt in Tobias Mindernickel und Der kleine Herr Friedemann" über "Zeitlose Reflexionen in Joseph und seine Brüder" bis hin zu "Felix Krull in Nabokovs Verzweiflung". Die Beiträge werden im zweiten Band der Schriftenreihe der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf in Aufsatzform veröffentlicht. 

Unser nächstes Forum "Thomas Mann - ein Erotiker?" findet am 11. und 12. Mai 2012 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt. Das Tagungsprogramm gibt es hier! Die Tagung ist öffentlich und gebührenfrei!

Für eine Großansicht, bitte die Bilder anklicken.

 

Miriam Albracht und Sebastian Hansen eröffnen das Forum
Plenum im Vortragsraum der ULBD
Dr. Ute Olliges-Wieczorek, Leiterin der Thomas-Mann-Sammlung
Sebastian Hansen im Gespräch mit Sven Frankowsky
Diskussionsrunde mit Silvia Woll und S. Frankowsky
Alexander Scheufens
Melanie Keutken im Gespräch mit A. Scheufens und Bernhard Oberreither
Diskussion mit Trixie Hölsgens, Kerstin Hübner und Christian Baier
Tag 2: Plenum im Vortragsraum des Dekanats der Philosophischen Fakultät
Referenten und Gäste im Dekanat
Stefan Rehm
Marc van Zoggel
Frank Weiher kündigt die nächste Sektion an
Diskussionsrunde mit Olga Katharina Schwarz und Petruta Tatulescu
Aufbruchstimmung am Samstagnachmittag